Super Deals

Zur Bauanleitung





Home Racer


Kategorie: Allgemein

Mikrokopter FlightCtrl

Mikrokopter FlightCtrl

FlightCtrl TurmMikrokopter ist der Pionier unter den professionellen Multicoptern. Kein anderer Anbieter konnte so früh Features wie Kompass und GPS und den damit verbundenen Möglichkeiten wie Wegstrecken und Follow me anbieten !

Allerdings schlägt sich das auch im Preis nieder, da Mikrokopter ein Unternehmen ist und kein OpenSource Projekt bei dem „kostenlos“ Programmierer rund um den Globus mithelfen die Software und Firmwares zu verbessern. Die gesamt Arbeit liegt hier beim Team von Mikrokopter.

Der Aufbau der Steuerelektronik (ohne Motorregler) setzt sich zusammen aus der FlighCtrl (das ist das Hauptboard), dem NaviCtrl (Navigationsboard, hier ist der Kompass untergebracht sowie die Anschlüsse für das GPS) sowie dem MK GPS (wie der Name schon sagt das GPS Modul) Hat man alles zusammen kann man den vollen Umfang der Möglichkeiten nutzen.

DJI Naza M

DJI Naza M

DJINAZADas DJI Naza M ist eine Multirotorsteuerung die sich extremer Beliebtheit erfreut. Vor allem von Einsteigern wird sie gerne genommen da nicht all zu viel dran „gebastelt“ werden muss.
Auch die Einstellungen sind relativ einfach gehalten und so kann der Nutzer eine fertige GUI (Graphical User Interface) über seinen PC nutzen !

Die Haupteinheit hat einen Gyro, Beschleunigungssensor und einen barometrischen Höhensensor eingebaut. Im optionalen GPS Modul wurde der Kompass untergebracht.

Vorteile für Einsteiger und Anfänger ergeben sich vor allem im GPS Flug, so kann der Copter selbstständig seine Position und Höhe halten wenn die Sticks losgelassen werden oder bei niedriger Spannung oder Signalverlust ein „coming home“ eingestellt werden, so das der Copter selbstständig zur Startposition fliegt und autonom landet.

Auswuchten der Motoren

Auswuchten der Motoren

Das Auswuchten von Propellern kennen die meisten Copter Piloten schon, doch das Auswuchten der Motoren nicht. Dennoch ist es wichtig um Vibrationen zu eliminieren und damit die Flugeigenschaften des Multicopters zu verbessern !

Dafür gibt es viele Methoden, ob am fertig montierten Copter an dem man die Vibrationen am Ausleger mit dem Finger oder einem Gegenstand feststellt den man auf den Ausleger legt und schaut ob er sich bewegt, über eine App im Handy welche die Vibrationen optisch darstellt, bis hin zu Laser/Spiegeln oder Stroboskopblitzern..

Hier haben wir mal ein Video rausgesucht bei dem mit einer App im Handy gearbeitet wird:

 

ESC mit SimonK FW flashen

ESC mit SimonK FW flashen

Der absolute Renner ist die SimonK Firmware für ESCs. Mit dieser speziellen Multicopter Firmware ist eine präzisere Ansteuerung der Motoren möglich was sich durch einen sanfteren Anlauf auszeichnet.

Im folgenden Video findet Ihr eine Anleitung zum flashen:

 

 

Links:

Liste unterstützter ESCs

KK2.0 Control Board

KK2.0 Control Board

KK 2.15 BoardEines der zur Zeit am beliebtesten Board´s ist sicherlich das KK2 Control Board (Inzwischen in der aktuellen Version 2.15). Vertrieben von der Firma HobbyKing aus Hong Kong.
Gerne genommen da für den Preis (29,- US-Dollar) schon mit sehr vielen Sensoren und Fähigkeiten ausgestattet. Lediglich GPS ist nicht möglich. (Zumindest nicht ohne weiteres)

Ein interessantes Feature bei diesem Board ist sicherlich das Autoleveling, oder Selfleveling, welches dafür sorgt das sich der Copter direkt nach loslassen der Knüppel, automatisch in die Waagerechte Position ausrichtet! Gerade für den Anfänger ein extrem wichtiges Detail was schon den einen oder anderen Crash verhindern konnte.
Für sanfte Flüge, wie auch bei Kameraflügen empfehlenswert!

Dieses Flug Control Board verfügt als einziges Board über ein integriertes Display. Hierüber kann es vom Benutzer eingestellt werden und da bereits alle Coptertypen dort vorhanden sind ist kein lästiges flashen über den PC nötig. Auch die Werte können über das Display direkt am Flugplatz eingestellt werden, ohne das ein Notebook erforderlich wäre.

Durch den 3-Achsen Gyro und den 3-Achsen Beschleunigunssensor ist ein ziemlich genaues messen der Fluglage möglich und setzt damit die Grundlage für das Selfleveling.

Zusätzlich ist ein Piezo Buzzer, also ein kleiner Lautsprecher mit dabei, der für Warntöne zuständig ist. Ein akkustisches Signal wird zB abgegeben beim „Scharf machen“ und entschärfen des Boards.

Als neue Alternative gibt es dieses Board auch mit Gehäuse und externen Display, so kann es auch verdeckt eingebaut werden und für Einstellungen wird das externe Display angeschlossen. Unserer Meinung eine tolle weiter Entwicklung. Es wird vertrieben unter der Bezeichnung KK2.1HC

KK2.1HC

Hitec Aurora 9 – Mode ändern

Hitec Aurora 9 – Mode ändern

Bei dem Sender Aurora 9 von Hitec kann der Mode (zB von 1 auf 2 oder umgekehrt) mittels Stellschrauben auf der Rückseite des Senders innerhalb weniger Drehungen geändert werden. Dafür gibt es jeweils eine Schraube für das Halten in der Mittelstellung sowie zwei Schrauben für die „Ratsche“.

Hier ein Video (leider in Englisch) in dem es wunderbar erklärt wird: